Unser Kursprogramm ist online!

Melden Sie sich gleich hier für Ihren nächsten Kurs bei der VHS-Lütjenburg an! 

Volkshochschulen sind ein Ort der Demokratie!

Aus gegebenem Anlass hat der Deutsche Volkshochschulverband folgende Stellungnahme publiziert:

Wir vermitteln und bewahren demokratische Werte! Die Volkshochschulen setzen sich für Vielfalt und Toleranz ein. Antidemokratischen und extremistischen Gesinnungen bieten die Volkshochschulen ausdrücklich keinen Raum. Menschenfeindlichkeit in jedweder Form stellen sie sich entschieden entgegen.

Die gesamte Stellungnahme finden Sie auf der Homepage des Landesverbandes Schleswig-Holstein.

Unsere nächsten Kurse

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht  
Wenn schon Formular, dann richtig! Formulare zur Errichtung einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung werden besprochen und unter Anleitung ausgefüllt 
Mittwoch 12.06.2024, 15-17 Uhr; Stadtbücherei Lütjenburg, Lesecafé  
Kosten: 10 € 
Kursleitung: Tanja Wiergowski, Rechtsanwältin und Notarin

Vorsorge für den Tod  
Es erfolgt die Darstellung der gesetzlichen Erbfolge, des Pflichtteilrechts und der möglichen Verfügung für den Todesfall. 
Mittwoch 26.06.2024 15-17 Uhr; Stadtbücherei Lütjenburg, Lesecafé  
Kosten: 10 € 
Kursleitung: Tanja Wiergowski, Rechtsanwältin und Notarin 

Spaziergang durchs Mittelalter  
Kleiner geführter Spaziergang durch die mittelalterliche Turmhügelburg mit Vorführungen zum mittelalterlichen Handwerk und zum Abschluss eine Runde Bogenschießen.  
Samstag 13.07.2024, 11.30-13.30 Uhr, Turmhügelburg 
Kosten: Erwachsene 4,- € Kinder 2,- € in bar vor Ort zzgl. Material 
Kursleitung: Dr. Frank Andraschko

 

Neu Neu Neu Wir suchen Sie!!! Neu Neu Neu

Für Lütjenburg suchen wir Sprachpaten, die ehrenamtlich tätig sind und unseren geflüchteten Mitbürgern unsere Sprache näher bringen möchten.

Bitte melden Sie sich gerne bei uns, telefonisch oder per e-mail.

Vielen lieben Dank.

Wir schauen nicht weg. Bei uns gibt es keinen Platz für Rassisten!

Artikel 3 (3) des Grundgesetzes

3 (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.